Volčji Grad

Volčji Grad ist ein kleineres Dorf am südlichen Abhang des Komener Karstes.

Volčji Grad ist ein kleineres Dorf am südlichen Abhang des Komener Karstes, 1,5 km südlich von Komen. Das Dorf war schon in grauer Vorzeit besiedelt, als die ersten Menschen eine der größten Höhenburgen des Karstes bewohnten, die Höhenburg Debela griža. An Volčji Grad vorbei führte auch eine Römerstraße. Der Name des Dorfes taucht zum ersten mal 1257 (Volcigrat), auf doch bereits 1337 wird der Ort Volcigrad im Kodex des Triester Domarhivs erwähnt. Der Legende zu Folge soll in diesem Dorf die Adelstochter Marija Volcija genesen und neben der Dorfkirche auch begraben sein. Nach ihr soll das Dorf seinen Namen erhalten haben. Früher gab es hier sogar vier Steinmetzwerkstätten. Dieses Gewerbe betrieb zuerst die Familie Štolfa, die Mitte des 19. Jahrhunderts aus Komen nach Volčji Grad umzog (Nachfahren des Adelsgeschlecht Astolfi aus Ivanji Grad). Es ist auch möglich, dass es in Volčji Grad bereits im 18. Jahrhundert eine große Steinmetzwerkstatt gab. Die Arbeit der Steinmetze Volčji Grads spiegelt sich in vielen schön gemeißelten Torportalen, Konsolen, Bildstöcken, Treppen und anderen Steindetails wider.

Društvo Debela Griža

Das Dorf zählt 90 Einwohner (im Jahr 2015) und liegt 239m ü. M..

Zurück zur Liste
Volčji Grad-cerkevVolčji Grad-kalVolčji Grad-lastovkiVolčji Grad-vrataVolčji Grad- stavba društva_02