Geschichtlicher Überblick

Štanjel ist eine der ältesten Siedlungen im Karst.

Štanjel ist eine der ältesten Siedlungen im Karst. Sein Name stammt vom Schutzheiligen der Kirche, dem heiligen Daniel. Aufgrund seiner strategischen Hügellage war Štanjel schon seit prähistorischen Zeiten besiedelt und bereits während der Antike befestigt. Die typische Festungsmauer stammt aus dem 15. Jahrhundert, es schützte die Bewohner in der Zeit der Türkeneinfälle. Seinen kulturellen Höhepunkt erlebte Štanjel im 16. und 17. Jahrhundert.  In der Zeit zwischen den beiden Weltkriegen prägte der Architekt und damalige Bürgermeister, Max Fabiani, das Ortsbild. Im Zweiten Weltkrieg wurde das Dorf teilweise niedergebrannt und das Schloss schwer beschädigt. Die Erneuerung des alten Ortskerns und des Schlosses begann in den 60. Jahren des letzten Jahrhunderts und dauert noch heute an. Nach dem Zweiten Weltkrieg entwickelte sich unterhalb des alten Ortskerns das neue Štanjel.